Ludwigs Abenteuer – Folge 125

Ludwigs Abenteuer – Folge 125

Die Reise aus der Schweiz zu meiner nächsten Gastgeberin Susanne ging erfreulich schnell. Schon nach zwei Tagen kam ich in Münster an. Als das Reisekistchen aufging, wurde ich von Knut, Nieli und Schaaaf – den Mitbewohnern von Susanne – herzlich begrüßt.

Es war wirklich ein großes Glück, dass ich so zeitig anreisen konnte, denn abends ging es zu einer Essenseinladung mit Spareribs. Das hätte ich nur sehr ungern verpasst. Da war die Zitronencreme zum Nachtisch schon fast (!) unwichtig.

Da das Wetter sich während meines Besuchs in Münster fast ausnahmslos von seiner schlechten Seite zeigte, gestaltete sich mein Aufenthalt bei Susanne dann eher chillig als abenteuergeprägt. Aber das kann ich zwischendurch auch durchaus mal genießen. Man (hier gemeint: Löwe) wird ja auch nicht jünger.

Aber natürlich habe ich nicht nur gefaulenzt. Ich bin selbstverständlich mit Susanne zur Arbeit gefahren, um ihr dort tatkräftig zu helfen. Sie ist übrigens eine Zahlenschubserin – so bezeichnet sie sich selbst –, hantiert regelmäßig mit Geld und macht sich bei ihren Arbeitskollegen unter anderem damit monatlich beliebt, dass sie die Gehälter pünktlich auszahlt. Dafür gibt es dann auch schonmal eine kleine Aufmerksamkeit.

Den Weg von Zuhause zur Arbeit und zurück legt Susanne in guter Münsteraner Manier mit dem Fahrrad zurück. Da war es dann auch an dem ein oder anderen Nachmittag einfach, mal schnell einen Blick in die Stadt zu werfen oder die Reiher am Wasser zu besuchen.

Einen Überblick über Münster kann man sich sehr gut an einem Modell verschaffen, dass für mich die optimale Größe hat. Susanne hat mir am Modell an mehreren Tagen alles genau erklärt und an einigen Orten sind wir dann auch vorbeigeradelt.

An einem Abend ging es mit Arbeitskollegen von Susanne zum Essen. Es gab Burger, Eisbecher und dazu auch noch Cocktails – perfekt!

Bei Susanne Zuhause habe ich mich eine ganze Zeit auf die Lauer an der Balkontüre gelegt. Susanne hatte nämlich erzählt, dass gelegentlich ein Eichhörnchen zu Besuch kommt. Und das wollte ich unbedingt sehen. Und meine stunden- und tagelange Geduld hat sich auch irgendwann ausgezahlt.

Es gab aber auch noch andere Möglichkeiten der Beschäftigung. Lesen, das Panini-Sammelalbum von Münster bekleben und durchblättern, oder auch einfach zusammen mit Knut die aus der Schweiz mitgebrachte Schokolade futtern.

Wenn das Wetter zwischendurch mal eine Regenpause eingelegt hat, dann haben wir die Gelegenheit zügig genutzt. Beispielsweise um ein Eis oder Kuchen zu essen oder um ein bisschen durch die Stadt zu laufen. Bei einem der Stadtbummel wurden wir auf eine kleine Löwendame aufmerksam, die ein neues Zuhause gesucht hat. Und da Susanne durch meinen Besuch festgestellt hatte, dass sie für die Löwenhaltung bestens gerüstet ist, hat sie beschlossen die Löwendame – ihr Name ist übrigens Leonie – zu sich zu nehmen.

Kurz vor dem Ende meines Besuchs wurde dann auch noch ein richtiger Wellness-Tag eingelegt. Krallenpflege, Massage, Relaxen – wunderbar. Und das ganze in Begleitung von Leonie.

Am letzten Tag meines Besuchs hat sich Münster dann doch noch mal von seiner sonnigen Seite gezeigt. Nachdem wir erst ein bisschen Sonne aufgetankt haben, haben wir uns nochmal auf den Weg in die Stadt gemacht und einen Blick von einem höher gelegenen Aussichtspunkt genossen. Von dort konnte man auch schön auf den Dom schauen.

Als dann der Tag der Abreise gekommen war, musste ich Leonie erstmal trösten, denn sie war sehr traurig über den Abschied. Aber wir haben ausgemacht, dass wir uns wiedersehen wollen. Das könnte zwar eine ganze Weile dauern, aber die Vorfreude ist schon da. Damit war der Abschied für Leonie dann letztendlich doch erträglich. Und außerdem hat sie ja jetzt bei Susanne auch ein schönes Zuhause.


Da im Reisebericht nicht immer alle Bilder untergebracht werden können, könnt ihr alle Bilder dieses Abenteuers hier bestaunen:


Verfolgt meine Abenteuer weiter hier auf der Homepage oder brandaktuell auf Twitter ==> @Ludwig_Loewe
Ich halte euch wie immer auf dem Laufenden.

Auf meiner Abenteuerkarte könnt ihr euch auch übersichtlich anschauen, wo mich meine Reise bisher hingeführt hat und welche weiteren Zielorte bereits geplant sind.

ALLE Fotos von meinen bisherigen Abenteuern könnt ihr hier anschauen.

Meinen Youtube-Kanal, auf dem ihr ein paar kurze Clips von mir sehen könnt, findet ihr hier.

Ich würde mich freuen, wenn ihr die Abenteuer gemeinsam mit mir genießt. Und nicht vergessen: Wenn ihr mögt, komme ich auch bei euch vorbei! ==> Registrierung als Gastgeber

Ich habe mittlerweile auch einen Newsletter - Ludwigs Löwenpost. Meldet euch an und bleibt immer auf dem Laufenden ==> Löwenpost

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aktueller Reise- und Berichtsstatus

10. Twitter-Reise, 1. Station

Ludwig ist zu Gast bei @Travelfriendfeu in Feuchtwangen. Die Weiterreise ist für den 13.12.2022 geplant. Dann geht es weiter zu @ElchrichElch nach Ulm.

-0- Reisebericht(e) ausstehend.

RSS Feed von Ludwig Löwe

Ihr nutzt einen RSS Feed Reader? Dann abonniert doch auch gerne meinen RSS Feed. Die Adresse lautet: www.ludwig-loewe.net/feed

Ludwig ist Omanimali

Informationen zu Omanimali, dem omanimalischen Reisepass und den bisherigen Stempeln und Einträgen in den Reisepässen von Ludwig gibt es in diesem Beitrag ==> Zweite Staatsangehörigkeit: omanimalisch

Neueste Kommentare
  1. Lieber Ludwig, es macht unheimlich Spaß deine Reiseberichte zu lesen. Du kommst immer so viel rum und erlebst tolle Abenteuer.

  2. Hallo, natürlich würde ich euch gerne besuchen kommen und euch dann womöglich auch noch auf eine Reise an die Nordsee…

  3. Corinna Vahrenkamp zu Tourplan

    Hallo Ludwig Löwe, unser Frauchen ist ja sehr reiselustig und wir Häkels würden dich gerne auf eine unserer Reisen mitnehmen.…